Category: endometriose

Was bedeutet "konservative Chirurgie" bei Endometriose ?

Was bedeutet „konservative Chirurgie“ bei Endometriose ?

Konservative Chirurgie bei der Endometriose (Bauchschnitt / Bauchspiegelung) Die konservative Chirurgie nutzt über den Weg der Laparoskopie oder Laparotomie, um die Endometrioseherde zu entfernen, ohne andere Organe, wie die Gebärmutter ode den Eierstock, zu entfernen. Dieses ist eine gute Option für Frauen, die noch einen Kinderwunsch haben oder eine hormonelle Therapie nicht tolerieren. Tatsächlich gehen die meisten Experten davon aus, dass die Operation per Bauchspiegelung (laparoskopische Chirurgie) die Behandlung erster Wahl bei Frauen mit Endometriose sein sollte. Eine Endometriose kommt häufig nach einem konservativen chirurgischen Eingriff zurück. Die Rezidivraten liegen zwischen 2 und 47%. Das Risiko eines Rezidivs steigt mit dem Ausprägungsgrad, insbesondere wenn die Endometriose Bereiche außerhalb der Gebärmutter wächst. Für mehr Info siehe auch Was ist die konservative Chirurgie der Endometriose

24. August 2011
Endometriose: Strategien bei der Operation

Endometriose: Strategien bei der Operation

Die Endometriose ist eine chronische Erkrankung, die einer aggressiven Therapie bedarf, um eine Linderung oder Beseitigung der Symptome zu erreichen und ein Fortschreiten zu verhindern. Die Behandlungsmöglichkeiten sind entweder medikamentös oder chirurgisch oder in einer Kombination aus beidem.

Unsere Strategie ist, die therapeutischen Möglichkeiten, abhängig von den individuellen Bedürfnissen und Wünschen unserer Patientinnen anzubieten und in Abhängigkeit von den Symptomen und der Ausprägung ihrer Erkrankung.

Management der Eierstocks-Endometriose

Was tun bei rektovaginaler Endometriose, evtl. mit Darmbefall

Die Entfernung von Endometriose am Bauchfell und bei Endometriose am Darm

Gebärmutterentfernung als radikale Therapie der Endometriose

Hier können Sie alles ausführlich nachlesen

24. August 2011
Was bedeutet Endometriose ?

Was bedeutet Endometriose ?

Was genau versteht man unter der Krankheit „Endometriose“?

Allgemein betriff die Endometriose nur Frauen. Es handelt sich hierbei um eine langandauernde, chronische, schmerzhafte und fortschreitende Erkrankung der Frau. Die Ursachen der Endometriose sind nicht genau bekannt. Ein breites Maß an Symptomen und Schweregraden kennzeichnet die Erkrankung, wodurch die rechtzeitige Diagnose erschwert wird. Häufig tritt eine Endometriose auf, wenn sich Zellen der Gebärmutterschleimhaut (Endometrium) außerhalb der Gebärmutter ansiedeln, meistens im Bereich des kleinen Beckens, also außerhalb der Gebärmutter wachsen und der ihnen spezifischen Funktion nachkommen, also Heranwachsen und bluten im zyklischen Ablauf der Hormone.

Ausführliche Informationen finden Sie hier

24. August 2011
Behandlung der Endometriose bei Unfruchtbarkeit

Behandlung der Endometriose bei Unfruchtbarkeit

Für Patientinnen mit einer schweren Endometriose und Kinderwunsch ist die konservative Chirurgie (meistens als Laparoskopie) der übliche Weg, um die Fruchtbarkeit wiederherzustellen. Hormonelle Therapien mit Antihormonen, wie GnRh Analoga oder Progesterone, die eingesetzt werden, um die Endometriose zu behandeln, haben keine Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit. Von Interesse ist jedoch, dass eine grosse Studie die Hypothese aufstellte, dass GnRH Agonisten nach einer Operation helfen die Empfängnisraten erhöhen, wenn gleichzeitig zusätzliche Reproduktionsmaßnahmen wie in vitro Befruchtung (IVF) stattfinden. Auf jeden Fall sind reproduktive Methoden wie z.B. die Überstimulation der Eierstöcke, um ausreichen Eier zu produzieren, Standardverfahren bei Frauen, bei denen eine Operation nicht angeschlagen ist.

24. August 2011